Stefan Krüskemper
 

Grant »Karin Abt Straubinger Stiftung«
Superconstellation · Düsseldorf, Berlin, Wien, Bonn, Sao Paulo, u.a.

Since 2009, Stefan Krüskemper & Kerstin Polzin’s Berlin research group has been taking a performative approach to issues of art and public space. In practice, their work involves a research method that is as discursive as it is performative. It uses body awareness and positioning within a space to give shape to abstract questions, allowing them to be physically experienced. The structural constellations that the performances create give rise to a complex discourse on questions of art and reality.

Die Berliner Forschungsgruppe von Stefan Krüskemper & Kerstin Polzin untersucht seit 2009 performativ Fragestellungen zu Kunst und öffentlichem Raum. Praktischer Ansatz ihrer Intervention »Superconstellation« ist eine gleichermaßen performative wie diskursive Untersuchungsmethode, die abstrakte Fragestellungen anhand von Raumpositionen und Körperwahrnehmungen erlebbar und gestaltbar macht. Mittels performativer Strukturaufstellungen entsteht ein komplexer Diskurs über Fragen der Kunst und der Wirklichkeit.

Links
2010 »Wie die Kunst die Bürger gewann«, Artikel, Stadtkunst Kunststadt, Ausgabe Nr. 57


www.superconstellation.info

Context
2014 »Agentes artísticos y culturales que trabajan la cultura ciudadana y democrática«, Goethe Institut, Bogotá · 2013 »Reverberações«, Festival kollaborative Kunst, Sao Paulo (br) · 2012 »Liberty needs a new dress«, Kunstverein Kohlenhof, Nürnberg · 2012 »Oya-Festival«, Klein Jasedow, Mecklenburg-Vorpommern · 2012 »Citizen Art Days SPOT«, Alexanderplatz Berlin · 2012 »Citizen Art Days PILOT«, Freies Museum Berlin · 2011 »Mit Kunst die Welt verändern«, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter/Bonn · 2011 »Aktuelle Kunst in Position zu Politik«, Galerie Haus am Lützowplatz, Berlin · 2010 »wg/3zi/k/bar«, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf · 2010 »Was ist der Künstlerbund heute?«, Projektraum des Dt. Künstlerbunds, Berlin · 2010 »Gespräche mit Beuys«, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin · 2010 »Kunst und Gesellschaft«, Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien · 2009 »Wie die Kunst die Bürger gewann«, GLS, Berlin

Author
Stefan Krüskemper, Kerstin Polzin

Publication
2010 »Wie die Kunst die Bürger gewann«, article, Stadtkunst Kunststadt, issue No. 57

Support
The project part »... and how was your day?« was supported by the Karin Abt-Straubinger Foundation. The project »Conversations with Beuys« took place in cooperation with the Heinrich Böll Foundation.

Kontext
2014 »Agentes artísticos y culturales que trabajan la cultura ciudadana y democrática«, Goethe Institut, Bogotá · 2013 »Reverberações«, Superconstellation, Festival kollaborative Kunst, Sao Paulo (br) · 2012 »Liberty needs a new dress«, Superconstellation, Kunstverein Kohlenhof, Nürnberg · 2012 »Oya-Festival«, Superconstellation, Klein Jasedow, Mecklenburg-Vorpommern · 2012 »Citizen Art Days SPOT«, Alexanderplatz Berlin · 2012 »Citizen Art Days PILOT«, Freies Museum Berlin · 2011 »Mit Kunst die Welt verändern«, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter/Bonn · 2011 »Aktuelle Kunst in Position zu Politik«, Galerie Haus am Lützowplatz, Berlin · 2010 »wg/3zi/k/bar«, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf (Abbildung oben) · 2010 »Was ist der Künstlerbund heute?«, Projektraum des Dt. Künstlerbunds, Berlin · 2010 »Gespräche mit Beuys«, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin · 2010 »Kunst und Gesellschaft«, Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien · 2009 »Wie die Kunst die Bürger gewann«, GLS, Berlin

Autor
Stefan Krüskemper und Kerstin Polzin

Bestandteile
Performance, Visualisierung

Förderung
Der Projektteil »...und wie war dein Tag?« wird von der Karin Abt-Straubinger Stiftung unterstützt. Der Projektteil »Gespräche mit Beuys« fand in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung statt.

   

© 2000-2017 at VG Bild-Kunst Bonn for the works of Stefan Krüskemper as well as the respective artists and authors.

picpic